Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

Uraufführung des Films: KLEIST. DAS ERDBEBEN IN CHILI

Uraufführung des Films: KLEIST. DAS ERDBEBEN IN CHILI

Eine Kooperation mit dem Naxos.Kino
KLEIST. DAS ERBDEBEN IN CHILI. Ein Theaterprojekt zwischen den Welten. Von Beheimateten und Geflüchteten.

Aufzeichnung der Aufführung (95min.) und filmische Dokumentation (28min.) von Otmar Hitzelberger

Von Januar bis Juli 2016 fand im Frankfurter Theater Willy Praml unter dem Titel: Kleist. Das Erdbeben In Chili ein besonderes Theaterprojekt statt. Mehr als zweitausend Zuschauer haben einen der spektakulärsten Katastrophentexte der Deutschen Literatur in einer dreisprachigen Inszenierung (Arabisch, Farsi, Deutsch) erlebt, die in einer ungeahnten Zustimmung von Seiten eines aus diesen Sprachkreisen rekrutierten Publikums aufgenommen wurde.

Mit: Rasem Abdelrahman, Mohammad Fadi Alhamwi, Ruba Alkudsi, Ahmed Alsoweyhah, Mustafa Baker, Mohammad Reza Barghi, Yara Bilto, Mohammad Damavandi, Jakob Gail, Mustafa Hanifi, Muawia Harb, Gelal Hasan, Tayebeh Heydari, Birgit Heuser, Habib Khavari, Mohammad Ismail, Ibrahim Mahmoud, Mohammed Majdzadeh, Sammy Ounis, Baha Shaar, Michael Weber.

Zum Filmgespräch im Anschluss begrüßen wir
die Frankfurter Kulturdezernentin Frau Dr. Ina Hartwig,
den Filmemacher Otmar Hitzelberger,
den Theatermacher und Regisseur Willy Praml
und wir freuen uns auf die Teilnahme einiger Migranten, die bei dem Theaterstück mitgewirkt haben.
Moderation: Wolfgang Voss (naxos.Kino)