Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

studioNAXOS - Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken

studioNAXOS - Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken

studioNAXOS – Junge Künstler*innen im Theater Willy Praml
Theater / Performance / Musik / Bar
16. Oktober bis 30. November 2015

Wenn ich was anderes machen würde, würde ich vielleicht nicht immer ans Geld denken:
„du kannst dich hier mit allem betüddeln, du kannst ein flitterleben haben, wenn du willst, und das lenkt dich halt von bestimmten dingen ab, und das ist nötig, das braucht der mensch. und wenn er sich immer mit substanz beschäftigen muss und mit dem wesentlichen, ich glaube, dann wird man depressiv. fehlt das tralala, bist du auf dich zurückgeworfen, und wenn du auf dich zurückgeworfen bist, dann musst du dich entscheiden, bist du jetzt ein schwein oder ein guter mensch. ein schwein kannst du aber nur sein, wenn du gut ausgehn kannst und alles, ein schwein in einer ordentlichkeit, in einer sauberkeit, das gibt es nicht. ein schwein kann nicht früh schlafen gehen. musste aber drüben. eigentlich. von daher muss man da nur ein guter mensch werden. das ist eine furchtbare idee. wahrscheinlich gibt es hier schöne haut und da schöne Seelen." (Roland M. Schernikau)

Regie: Carolin Millner
Text: Felicia Zeller
Dramaturgie: Janina Zehle
Bühne/Kostüm: Elena Herold
Video: Merlin Heidenreich, Timon Osche
Spieler*innen: Anabel Möbius, Ines Schiller, Oliver Konietzny
Organisation: Sofie-Charlotte ten Brink

Weitere Informationen: www.studionaxos.de https://www.facebook.com/studioNAXOS
Reservierung: karten@studionaxos.de

Ermöglicht wird studioNAXOS 2015 durch eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation, die Stiftung CITOYEN aktiv für Bürgersinn, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie die Hessische Theaterakademie.