Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

studioNAXOS - Combina

studioNAXOS - Combina

studioNAXOS – Junge Künstler*innen im Theater Willy Praml
Theater / Performance / Musik / Bar
16. Oktober bis 30. November 2015

Combina:
In 2015 begehen Deutschland und Israel das 50-jährige Jubiläum der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen. Der Dialog zwischen beiden Ländern und Kulturen, überschattet von einer gemeinsamen Erinnerung an die Geschichte, ist dabei von politischen Interessen und Staatsräson geprägt. Deutsch-israelische Politik zielt mit ihren symbolträchtigen Inszenierungen auf ständigen Konsens ab und klammert dadurch unfreiwillig Nachfragen und Zweifel aus. Die Performance „Combina“ fragt nach einem Möglichkeitsraum für das Scheitern, für Fehler, für andere Geschichten. Drei Israelis und zwei Deutsche setzen ihren künstlerischen Dialog mit dem „Messingkauf“ von Bertolt Brecht in Szene. Was bleibt jenseits der großen Reden und Gesten? Und was zeigen Rede und Gestus, wenn sie im Theater erscheinen? Und was erscheint, wenn das Theater erscheint?

Von: Nir Shauloff und Jan Philipp Stange
Dramaturgin: Adi Chawin
Philosoph: Heiko Stubenrauch
Bühne: Sagie Azoulay

Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Ringlokschuppen Ruhr, mit Unterstützung der Allianz Kulturstiftung.

Weitere Informationen: www.studionaxos.de https://www.facebook.com/studioNAXOS
Reservierung: karten@studionaxos.de

Ermöglicht wird studioNAXOS 2015 durch eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation, die Stiftung CITOYEN aktiv für Bürgersinn, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main sowie die Hessische Theaterakademie.