Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

Schutz/Raum/Kultur – Theater als Laboratorium sozialer Phantasie

Schutz/Raum/Kultur

Das Theater ist stets eine Kunst der Gemeinschaftsbildung und des gesellschaftlichen Wandels gewesen. Ein Laboratorium sozialer Phantasie (Heiner Müller), wo Möglichkeiten eines zukünftigen Zusammenlebens erforscht und spielerisch vergegenwärtigt werden können. Visionen einer gemeinsamen Zukunft scheinen angesichts der Flüchtlingskriese von elementarer Bedeutung.

Kunst- und Kulturschaffende gelten als Experten des Wandels und Architekten utopischer Entwürfe - welche Impulse zur Gestaltung der aktuellen gesellschaftlichen Wirklichkeit können sie liefern?

Eingeleitet wird der Abend durch einen Vortrag, der die Bedeutung von Flucht und Asyl im Theater von der Antike bis in die Gegenwart erforscht. Anschließend gibt es ein Gespräch mit Protagonist/innen aus der künstlerischen Praxis, das dem politischen und utopischen Potenzial des Theaters nachspüren wird.