Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

GOETHES WILHELM MEISTER – Eine theatralische Sendung. Szenischer (Lese-)Marathon in 9 Stunden.

GOETHES WILHELM MEISTER

"Der Irrtum kann nur durch den Irrtum geheilt werden." (Goethe)

WILHELM MEISTER ist Goethes großer Künstlerroman. Er schildert den Weg eines jungen Mannes ins Leben, seine "personelle Ausbildung" mit dem Ziel, eine "öffentliche Person" zu werden. Die "bildende Kraft" dazu liefert das Theater. Dieses ist die Sphäre, die für das zu erwerbende Leben im Allgemeinen steht. Mit diesem macht Wilhelm, der Kaufmannssohn aus bürgerlichen Kreisen, Bekanntschaft in fast allen seinen möglichen Formen: mit dem Puppenspiel, einer Seiltänzergruppe, einem literarischen Liebhabertheater, dem Mysterienspiel, einer Wanderbühne, dem Hoftheatern, schließlich dem Schauspielhaus.

Regie
Willy Praml
Texteinrichtung
Heuser/Praml/Weber
Bühne/Kostüme
Michael Weber
Licht
Sven Bethmann
Ton
Oliver Blohmer
Bühnenbau
Guido Egert , Ralph Heinze
Kostümwerkstatt
Stefanie Pertzansky
Kostümwerkstatt
Stefanie Pertzansky
Musik, 2. Teil
Gregor Praml , Seppl Niemeyer
Darsteller
Reinhold Behling
Gabriele Graf
Simone Greiß
Birgit Heuser
Ralf Knicker
Carl Michael Scharf
Theresia Schug
Emilie Stefaner
Michael Weber
Gesang
Lea Gepard
am Flügel
Alex Grün