Auf Naxos, Frankfurt am Main

Theater Willy Praml

GOETHE. HERMANN UND DOROTHEA – Lesung mit Michael Weber

GOETHE. HERMANN UND DOROTHEA

‚Hermann und Dorothea‘, 1796/97 entstanden, ist eine „idyllischepische“ Dichtung in Hexametern, deren neun Gesänge nach den griechischen Musen benannt sind. Die Handlung spielt in einem rechtsrheinischen Städtchen, in dessen kleinstädtische Ordnung als Folge der französischen Revolution die Schicksale deutscher Flüchtlinge einbrechen. Lange Zeit wurde das Werk in der Rezeption vernachlässigt. Im Hinblick auf die aktuelle Flüchtlingssituation mag es uns Heutige noch einmal die Frage nach der Mitverantwortung für das Leben anderer Menschen in Not stellen.

weitere Informationen unter goethehaus-frankfurt.de